Untitled Document
Gründe für Investitionen in der Türkei
 
  Entwicklung von Handelsaktivitäten
Herbeiführen von Kooperationen zwischen Unternehmen, die im gleichen Sektor tätig sind und Erstellung von Kooperationsmöglichkeiten zur Entwicklung von gemeinsamen Produktionen. Des weiteren Übernahme der Schweizer Vertretung von Unternehmen, die in der Türkei tätig sind. Erweiterung der Handelsaktivitäten und somit des Ertrages Ihres Unternehmens.
  Zu einem Bestandteil einer wachsenden und erfolgreichen Wirtschaft werden

Die Türkei mit ihrer rapide und fortführbar wachsenden Wirtschaft, ist ein aufsteigendes Protenzial der Welt. Das Bruttosozialprodukt in Höhe von 230 Milliarden US Dollar im Jahre 2002 erhöhte sich 2009 auf 618 Milliarden US Dolar. Die durchschnittliche Erhöhung des reellen Bruttosozialprodukts in den letzten 7 Jahren beträgt 4.3 %. Es wird erwartet, dass die Türkei mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate des Bruttosozialprodukts in Höhe von 6.7 % in den Jahren 2011-2017 das schnellste Wachstum unter den OECD-Ländern haben wird. Sie ist auf Basis der Zahlen von 2009 die 16-grösste Wirtschaft der Welt und die 6-grösste Wirtschaft im EU-Gebiet.

Auch Sie können ein Teil dieser Wirtschaft werden, die in den letzten 7 Jahren Direktinvestitionen in Höhe von 83 Milliarden US Dollar erhielt und nach Angaben von UNCTAD auf Rang 15 der attraktivsten Länder der Welt für Investitionen ist.

  Marktgrösse und junge Bevölkerung

Die Türkei mit einer Einwohnerzahl von 73 Millionen, wobei 60 % davon der Altersgruppe unter 35 Jahren angehören, weist verglichen mit EU-Ländern eine junge, dynamische, weltoffene und gut ausgebildete Einwohnerstruktur auf. Sie besitzen die Chance auf diesem großen Markt Ihre Produkte und Dienstleistungen anzubieten.

- Internet-Benutzer, deren Zahl von 4 Millionen in 2002 auf 30 Millionen in 2009 angewachsen ist
- Handy-Benutzer, deren Zahl von 23 Millionen in 2002 auf 63 Millionen in 2009 angestiegen ist
- Kreditkarten-Inhaber, deren Zahl von 16 Millionen in 2002 auf 44,4 Millionen in 2009 angestiegen ist
- Flugpassagiere, deren Zahl von 33 Millionen in 2002 auf 85 Millionen in 2009 angestiegen ist
- Ausländische Touristen, deren Zahl von 13 Millionen in 2002 auf 27,3 Millionen in 2009 angewachsen ist

  Qualifizierte Arbeitskräfte
Mit einer Wachstumsrate der Arbeitsproduktivität in Höhe von 4,4 % und dem fünftgrössten Arbeitskraftpotential im EU-Gebiet, versorgt die Türkei Ihr Unternehmen mit den nötigen Arbeitskräften und bietet Ihnen einen Markt mit jungen, gut ausgebildeten und kaufmotivierten Kunden.
  Investitions- und Finanzierungsmöglichkeiten

Die Türkei, deren Exportvolumen zwischen den Jahren 2002-2009 eine Wachstumsrate von 183 % aufweist, besitzt einen dynamischen Privatsektor und eine starke Industrie. Aufgrund der im höchsten Masse konkurrenzfähigen Investitionsbedingungen mit Zugangsmöglichkeit zum internationalen Handelsgericht, Transfergarantie und Gleichbehandlung von allen Investoren, sind zur Zeit mehr als 23'000 Unternehmen mit ausländischem Kapital hierzulande tätig. Ferner werden folgende Investitionserleichterungen angeboten:

- Reduzierung der Körperschaftssteuer von 30 auf 20 %
- Personen-Einkommenssteuersätze zwischen 15 und 35 %
- Vollständige oder teilweise Freistellung vom Körperschaftssteuerpflicht
- staatliche Unterstützung bis zu 80 % des Arbeitnehmeranteils der Sozialleistungen
- Steuervorteile für Technologie-Entwicklungsgebiete, Industrie-Gebiete und Freihandelszonen
- Zuteilung von Grundstücken
- Ein neues Gesetz für Forschung und Entwicklung
- Subventionssystem auf Regions- und Sektorenbasis
- Zolleinheit mit EU seit 1996 und Freihandelsabkommen mit 16 Ländern
- Neue Freihandelsabkommen, die zur Zeit in Verhandlung sind
- Beitrittsverhandlungen mit EU seit 2005

  Solide Infrastruktur
Die Türkei mit einer neuen und ausgebauten Infrastruktur auf den Gebieten Transport, Telekomunikation und Energie, bietet Ihnen Transportmöglichkeiten mit niedrigen Kosten auf dem Seeweg, Eisenbahnverbindungen nach Mittel- und Osteuropa, gutstrukturierte Komunikationsmöglichkeiten und Möglichkeiten zur direkten Belieferung von den meisten EU-Ländern.
  Zentrale Lage

Die Türkei mit ihrer kostengünstigen Lage aus geographischer Sicht als Brücke zwischen Ost und West und Norden und Süden bietet leichten Zugang zu 1,5 Milliarden Kunden in Europa, Eurasien, Nahem Osten und Nord-Afrika mit einem Gesamt-Bruttosozialprodukt in Höhe von 22 Trillionen US Dollar und steht in dieser Eigenschaft im Zentrum der Anziehungskräfte.

Die Türkei als ein wichtiger Brückenübergang und Energie-Terminal zwischen Ost und West versorgt die Weltmärkte jährlich mit 121 Millionen Tonnen Erdöl. Nach Abschluss der in Vorbereitung befindlichen Projekte, wird die Transportkapazität von Erdöl 221 Millionen Tonnen und von Erdgas 43 Milliarden m3 erreichen.

Tim Swiss • Alte Dorfstr. 22, CH-8910 Affoltern a/A, Switzerland, CH Tel: (+41) 44 761 74 24 – (+41) 76 567 91 98 – (+90) 532 240 55 73
Ýnet Ýnternet & Yazýlým